gedicht für den frühling. (#lyrik)

‚Ich schaue hinaus, hinaus in den Garten
und sehe wie die Blätter wachsen. 
So schön ist er, der Frühling.

Ich gehe hinaus, hinaus in den Garten 
und rieche den guten Duft der Blumen. 
So schön ist er, der Frühling.

Ich liege gemütlich, gemütlich im Garten
und sehe wie die Katze einen Vogel frisst.
So schön ist er, so grausam, so schön.‘

(dieses gedicht stammt von naibaf renbe.)
((abstimmen bitte mit den sternchen unter dem artikel hier.))

Advertisements

2 Kommentare zu “gedicht für den frühling. (#lyrik)

  1. Pingback: alle frühlings.gedichte. | sinn.wort.spiel.

  2. Pingback: adieu, liebe blog.parade! (#lyrik) | sinn.wort.spiel.

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s