vorteil oder nachteil – teil 2. (#kolumne)

was für ein leben!
morgens aufstehen, die kinder versorgen, ab mit ihnen in den kinder.garten.
dann –
kein waschen, anziehen, schminken, ins büro rasen, park.platz suchen, den chef ertragen, über kollegen schimpfen, wieder heimfahren.
nein –
kaffee machen, ein brötchen schmieren, rauf in den ersten stock, hin zum computer, und los.
erspart einem stau und stress.
und stinkende kollegen.
die arbeit geht einem flott von der hand – also, wenn man das das, was da getan wird, überhaupt als arbeit bezeichnen kann.
immerhin werkt man ja nicht in einem büro – home office klingt auch gleich viel angenehmer als großraumbüro.

wieso nur glauben alle, man leistet weniger, nur weil man nicht außer haus geht?
immerhin muss man zuhause die kinder ausblenden, die katze, den haushalt, den post.boten, den nachbarn, man macht exakt das gleiche, was man in einem ‚echten‘ büro auch machen würde – bloß von zuhause aus.

man arbeitet, man konzentriert sich, man gibt ein fertiges werk ab, man schreibt rechnungen, legt ab, versteuert.
man macht das, was sonst die buchhaltung macht, sogar selbst – im gegensatz zu all jenen, die in einem büro sitzen.

genau soviel arbeiten, vieles selber machen, aber belächelt werden –
was für ein leben!

***

© Denis Junker - Fotolia.com

© Denis Junker – Fotolia.com

Advertisements

6 Kommentare zu “vorteil oder nachteil – teil 2. (#kolumne)

  1. Kenne ich…als ich noch freiberuflich tätig war, erlebte ich diesen dialog regelmäßig:
    „Und von wo arbeitest du dann?“
    „Ich arbeite zuhause.“
    „Ja, aber ich meine, richtig arbeiten, im Büro?“
    grrrrrrrr

    Gefällt mir

    • absolut. als würde ich zuhause rumsitzen und nix tun – dabei ist es wirklich nicht einfach, alles auszublenden. v.a. wenn ich weiß, ‚hey, ich müsste eigentlich…‘

      Gefällt mir

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s