du wurdest getagged!

aha.
aha?
ich wurde also ‚getagged‘.
spannende sache.
aber was ist das eigentlich?

hier auf diesem blog steht, worum es geht.
(denn dieser blog hat mich ‚getagged‘.)
ok.
also es ist so:

ich soll zehn fragen beantworten, die mir der ‚taggende‘ blog gestellt hat.
dann soll ich mir zehn eigene fragen ausdenken, und meinerseits an von mir ‚getaggte‘ blogs stellen.
und zwar an blogs, die weniger als 200 follower haben.
(wie finde ich das denn wieder raus?
gar nicht, offenbar.)

dann schreib ich den ausgesuchten blogs, dass ich sie ‚getagged‘ habe –
und fertig.
ich darf nur nicht … naja, zurückstupsen, quasi.

hm.
klingt nach einem modernen ketten.brief.
das mag ich eigentlich gar nicht.
aber immerhin bedrohen mich hier keine flüche und pech.strähnen.
na gut.
dann kommen wir mal zu den fragen.

***

1. erzähl mir von deinem hobby/deinen hobbies!
schreiben. lesen. alles, was mit worten und dem drum.herum zu tun hat.
wie unschwer an meinem blog zu erkennen ist.
und abertausend andre kleinigkeiten.

2. was hast du in diesem jahr das erste mal gemacht?
wachauer busserl gebacken.

3. gibt es bei dir (in der familie, freunde etc.) ein ganz spezielles ritual an weihnachten?
ja.
aber das ist nichts, worüber ich auf meinem blog schreiben möchte, das ist eine familien.sache.

4. welchen blog hast du zuletzt auf deine follow.liste gesetzt?
ehrlich? ich habe keine ahnung.
wenn ich was entdecke, klicke ich auf ‚folgen‘, dann lese ich die beiträge.
namen? ui. schwierig.

5. DIY oder kaufen?
kommt drauf an, was.
ich stell mir ein DIY.auto doch recht kompliziert vor.

6. welches buch hast du zuletzt gekauft?
‚poems‘ von robert frost.

7. arbeit oder studium?
beides.

8. welcher typ bist du: mitten durch oder einen bogen um – den weihnachtsmarkt.
das kommt drauf an.

9. bist du überhaupt schon in weihnachtsstimmung?
das ganze jahr über.

10. beschreibe deinen blog mit nur 5 worten!
korrektur. lektorat. und vieles drum.herum.

***

mhm.
das waren sie also, die fragen.
nun gut.
dann denk ich mir also eigene aus und verbreite sie.

ich bitte um die beantwortung folgender fragen:

1. bei welchem wort bekommst du eine gänsehaut?
2. bei welchem gedicht fühlst du dich in deine kindheit zurückversetzt?
3. wie viel ist 33 geteilt durch 3?
4. welche/r schauspieler/in würde dich in einem film über dein leben darstellen?
5. links oder rechts?
6. was war das erste wort, das du als kind sagen konntest?
7. wie riecht die farbe lila?
8. warum fühlt sich leder anders an als plastik?
9. wie alt bist du?
10. warum?

nun denn.
hier kommen meine auserwählten:

guido rohms gestammelte notizen.
red skies over pradies.
maya rinderer.
aka teraka.
blog apriorI.
alltagssplitter.

und, als nachtrag, weils echt cool ist, und mal ganz was andres:
die neuköllner botschaft.

viel spaß Euch allen.
lasst mich doch Eure antworten lesen!

Advertisements

17 Kommentare zu “du wurdest getagged!

  1. Pingback: Brotkrümel | CHE

  2. Pingback: fangen spielen. (#kolumne) | sinn.wort.spiel.

  3. Pingback: Brotkrümel | Aka Teraka dichtet

    • versteh ich.
      hasst du mich jetzt?

      ich find das auch irgendwie … unnötig. v.a. mit diesen regeln.
      woher weiß ich, wie viele nach.folgende jemand hat, zB? das steht da ja nicht immer. naja.
      ich habs mal probiert, mir ’spannende‘ fragen ausgedacht – vielleicht fällt dir ja doch was ein. ;)

      Gefällt mir

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s