weihnachts.freuden. (#kolumne)

die tage vor weihnachten sind für kinder besonders spannend.
werde ich das christ.kind sehen?
wird es ein weißes kleid anhaben?
werde ich viele geschenke bekommen?
mit strahlenden augen öffnen sie jeden tag den selbst.gemachten advents.kalender, freuen sich über die kleinigkeiten, die sich darin verstecken, bauen die figuren liebevoll auf kleinen bühnen auf und genießen das stückchen schokolade, als wäre es das teuerste stückchen schokolade der welt.

bei uns war das jetzt viele jahre so – bis ich vergangenes jahr auf die eher dumme idee kam, den advents.kalender nicht mehr selbst zu befüllen, sondern einzukaufen.
eine wahrlich schlechte entscheidung.
denn schon am sechsten tag war hinter dem türchen –

nichts.

die schräg.lage des kalenders ließ darauf schließen, dass das vermisste figürchen wohl nach rechts gerutscht war – wie, das war mir ein rätsel.
im kästchen neben der sechs fand ich jeden.falls zwei figuren.
(wie froh war ich in diesem moment, dass die kleine tochter den kalender nicht selbst öffnen kann – der blick in das leere kästchen hätte mir wohl das herz gebrochen.)

so ging das dann die nächsten tage weiter.
ich entnahm dem kalender jeden tag eine figur – immer jedoch aus irgend.einem kästchen.
und immer mit einem komischen gefühl im bauch.

zu recht.

denn am ein.und.zwanzigsten tag war gar nichts mehr zu finden.
in einem anfall von unglauben wurde der gesamte kalender zerlegt, jede papier.lasche geöffnet –
nichts.
(und wieder war ich unendlich froh, dass die kleine es nicht bemerkte. sie freute sich über die schon vorhandenen figuren – der rest war ihr egal.)

trotzdem.
so etwas sollte wirklich nicht passieren.
hätte die große schwester den kalender bekommen und alleine geöffnet, ich möchte mir die enttäuschung nicht einmal vorstellen.
ein spontanes mail an die firma blieb bisher unbeantwortet.
(dabei war ich nicht einmal wirklich böse, nur sehr enttäuscht.)

doch das neue jahr ist noch jung –
vielleicht bekomme ich ja noch eine antwort.

zumindest eine entschuldigung sollte es den herstellern wert sein.
oder nicht?

eines jedoch ist gewiss,
auch wenn der hersteller mittlerweile die fehlenden teile ersetzt hat:
2014 ist wieder ein jahr des selbst.gemachten advents.kalenders.

***

© Denis Junker - Fotolia.com

© Denis Junker – Fotolia.com

 

 

 

 

Advertisements

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s