weil es in den fingern juckt. (#kolumne)

ja, es juckt.
es juckt sogar immens.

ganz vorne, dort, wo die finger enden, wo die nägel die empfindliche haut ein wenig schützen, aber nur ein bisschen,
dort juckt es.
nicht von einem mücken.stich, nein, auch nicht von einer allergie oder zu viel haus.arbeit, es ist bloß, naja, man könnte es entzugs.erscheinungen nennen.
meine finger.spitzen brauchen den kontakt zu den kleinen weißen tasten, die mit den einzelnen buchstaben darauf, oder den zeichen, manchmal sogar ganzen worten, viel zu lange schon haben sie nichts mehr getippt, dabei drückt es doch schon, es kitzelt, juckt, es fühlt sich an wie ein bienen.schwarm, wie ein schwall kalten wassers, der in der leitung stecken bleibt und den wasser.hahn zum platzen zu bringen droht.

aber –
können finger.spitzen platzen?
oder –
können jene worte sich verirren auf dem weg von oben nach unten, verlieren sie ihre kraft, wenn sie aufgehalten werden, verblassen sie, vermögen nicht mehr im dunklen zu leuchten –
können sie gar verschwinden?

oh nein, liebe worte, das dürft ihr nicht!
bleibt hier, ich mach es ja, wirklich, ich gehe ja schon, ich nehme den blei.stift und den block, ich schlage eine leere seite auf und schreibe, bis die finger bluten, ja, jetzt, natürlich, wann auch sonst?

ähm,
entschuldigung.
aber ich bin jetzt dann

schreiben.

***

© Denis Junker - Fotolia.com

© Denis Junker – Fotolia.com

Advertisements

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s