ist das das ende? (#kolumne)

glaubt man den un.mengen an täglichen einträgen, postings, zwitschereien und aus.sagen der mit.menschen ringsumher, dann ist es tatsächlich so weit:
das ende ist nah.
nein, es ist nicht nah, es liegt schon hinter uns, quasi.
wir haben es hinter uns, ohne es bemerkt zu haben, aber so schlecht, wie es uns allen geht, muss es wohl schon eher der vor.hof zur hölle sein, in dem wir uns befinden.
wenn nicht schon die empfangs.halle.
also mindestens.
immerhin hat es im sommer ja öfter als zwei.mal geregnet. und der handy.akku ist schon auch wieder leer. es wird außerdem jeden tag rund zehn sekunden früher dunkel, gefühlt ist das mindestens eine stunde.
der wecker kann es sich außerdem immer noch nicht verkneifen, morgens zu läuten. und trotz der viel.zahl an mittelchen sind wir abends ohne make.up keinen deut schöner als am tag zuvor.
das muss das ende sein, was sonst?

das leben?
ha!
dass ich nicht lache.
früher war doch auch alles besser. früher schien einem die sonne quasi täglich aus dem aller.wertesten, es gab nur lachende gesichter, es gab genug zu essen für alle und niemand verdiente zu wenig.
alle waren schön, zufrieden und rest.los glücklich –
perfekt eben.
nein, nein, das muss das ende sein.
ganz sicher  –
meine freundin hat schließlich auch gerade wieder einen fiesen pickel mitten auf der stirn.
wenn das nicht das ende ist, was dann?

was dann, frag ich dich!?

***

© Denis Junker - Fotolia.com

© Denis Junker – Fotolia.com

Advertisements

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s