die zeiten haben sich geändert. (#kolumne)

wir leben in einer komischen zeit.
einer zeit, die man am besten durch das internationale wort des jahres 2016 beschreiben kann:
post.faktisch.
der gesunde haus.verstand scheint ausgestorben, was zählt sind persönliche meinungen und argumente, die nur auf den ersten blick überzeugen –
manchmal nicht einmal das.

ein beispiel gefällig?
im internet finden sich einhorn.essenzen, die wirklich von menschen gekauft werden –
von menschen, die sich davon unter anderem gesundheit, erkenntnis, frieden erwarten.
die tat.sache, dass es keine ein.hörner gibt, dass aus genau diesem grund wohl kaum entsaftetes ein.horn in den flakons enthalten sein wird, oder dass der preis dieser wunder.mittel meist das grandioseste daran ist, tut nichts zur sache –
stichwort: post.faktisch.
besonders schlimm ist es, wenn es um gesundheitliche oder politische themen geht –
stets beschleicht mich das gefühl, fakten interessieren nicht mehr, die werden ja von der lügen.presse gefälscht, wacht doch endlich auf und befreit euch von den chemtrail.giften, die euer hirn vernebeln!11!!!

täglich begegnen mir im internet solche aussagen, täglich gibt es berichte von menschen, die dem tode nahe in krankenhäusern eingeliefert werden, weil edelstein.essenzen doch nicht das beste mittel gegen krebs sind, und täglich kommt in diskussionen zu diesen themen folgende aussage:
wir gebildeten würden uns so viel auf unsere bildung einbilden.
meine ehrliche antwort darauf?
stimmt.
ja, ich bin stolz darauf, in die schule und auf die universität gegangen zu sein, natürlich –
und wahnsinnig dankbar!
wie viele menschen auf dieser welt würden alles dafür geben, lesen lernen zu dürfen –
und wir in unserer angeblich so zivilisierten welt werfen dieses hohe gut einfach so zu boden, trampeln darauf herum und machen un.wissenheit zu unserem neuen gott.

wir leben in einer zeit, in der deutsch.nationale burschenschafter, vor denen sogar die uno warnt, in die hofburg einziehen wollen, in der menschen mit essig in den himmel sprühen, weil sie glauben, so die vermeintlichen chem.trails auflösen zu können, in der jahr für jahr kinder sterben, weil ihre eltern lieber teure geist.heiler engagieren, anstatt sie einfach in ein krankenhaus zu bringen, einer zeit, in der einst ausgerottete kinder.krankheiten wieder um sich greifen, weil impfen verpöhnt ist, und in der es wirklich passiert, dass menschen in der wüste verhungern, weil reines licht für unseren körper doch nicht die beste nahrung ist –
all das ist zurückzuführen auf fehlenden haus.verstand, mangelnde bildung, auf eine fast schon pathologische fakten.resistenz, gepaart mit manchmal gefährlichem un.wissen, und wird angefeuert von privaten und meist anonym agierenden blogs, die beweise vorlegen, die zwar bei näherer betrachtung schnell zu entkräften wären …
doch wer schaut heutzutage schon näher hin?

diese schnelle und wahrlich gefährliche rück.entwicklung betrifft mich in zwei.facher weise und lässt mich auch manchmal an dem zweifeln, was ich mache.

einerseits betrifft es mich als bloggerin.
gut, ich schreibe meist irgendwelche halb.literarischen texte, die wenig schaden anrichten, weil wohl kaum jemand ein gedicht als faktum wofür.auch.immer ansehen wird –
meine kolumnen aber werden regelmäßig von gar nicht so wenigen menschen gelesen, es wäre also ein leichtes, meine persönliche meinung als fakt zu tarnen und so vielleicht jemanden zu beeinflussen.
an dieser stelle deshalb ein kleiner hinweis für alle, die sich vielleicht manchmal nicht sicher sind, wie man erkennt, auf was für einer website sie sich gerade befinden:
blogs und websites sollten ein impressum aufweisen, das idealerweise nicht von malerischen sonnen.untergängen verhübscht wird, und geben auch für eigene meinungen quellen an, die diese belegen, sollte es sich bei dieser meinung um etwas handeln, das belegbar ist.
(als quelle gilt jedoch kein privates youtube.video, es kann aber – wie hier gezeigt – dennoch ein blog sein … es kommt eben leider immer drauf an.)
ein gutes indiz für einen wahrscheinlich wenig ernstzunehmenden blog ist auch die optik, wie an diesem beispiel recht eindeutig ersichtlich ist: fünf verschiedene schrift.arten in einem beitrag, wechselnde schrift.farben und etliche unterschiedliche schrift.größen deuten meist darauf hin, dass es sich bei der website um eine un.seriöse handelt.
(ich frag mich ja, wieso man einen text überhaupt so gestaltet – ist das nicht irr.sinnig anstrengend und zeit.raubend?)

andererseits betrifft es mich auch als yoga.lehrerin.
gerade yoga hat ja diesen spirituellen touch, und den mag ich auch daran, denn der ist es, der die menschen wieder erdet, sie wieder ins hier und jetzt zurückholt, der den geist beruhigt und die sinne schärft – genau das brauchen wir in zeiten wie diesen. wir müssen lernen, uns wieder ehrlich mit uns selbst auseinanderzusetzen, zuallererst einmal uns selbst zu respektieren und zu lieben, um dann auch alles um uns respektieren und lieben zu können. das mag spirituell und esoterisch klingen, ist in wahrheit aber die einzige art und weise, wie wir wieder mit.gefühl und respekt in unsere harte welt bringen können – ein ziel, das schwerer erreichbar kaum sein  könnte.
dennoch beobachte ich mit leicht fassungsloser faszination, wie gerade yoga.lehrer/innen all die post.faktischen un.wahrheiten verbreiten, die unsere welt zu einem ort machen, an dem ich meine kinder eigentlich nur ungern leben lassen möchte.
ich lese auf yoga.seiten von impfungen, die kindern verweigert werden sollen, weil sie angeblich autismus auslösen sollen, wofür es aber keine beweise gibt, ich höre yoga.lehrerinnen, die bei schweren erkrankungen wie grippe globuli empfehlen, deren un.wirksamkeit mittlerweile aber bewiesen wurde und die im fall von grippe wegen eben dieser un.wirksamkeit gefährlich sind, ich bekomme news.letter von yoga.unterrichtenden, in denen spezielle mudras gegen chem.trails angepriesen und die furchtbarsten blogs als quelle dafür angegeben werden.

und jedes mal kann ich nicht an mich halten, versuche die menschen aufzuklären, ihnen klar zu machen, wie gefährlich die verbreitung solcher aussagen eigentlich ist.
denn es geht nicht darum, dass jemand in der meditation ein mudra benutzt (das tu ich auch), oder dass man seinen kindern ein mantra lernt, das abends vor dem schlafengehen ihren geist beruhigen soll (denn auch das mach ich) –
es geht darum, dass diese mudras alleine keine krebs.zellen töten können, es geht darum, dass einhorn.essenzen nicht als mittel gegen echte körperliche beschwerden angepriesen werden dürfen, darum, zu erkennen:
was ist wahr und was bilden wir uns ein.

es geht um eine generelle verantwortung jenen menschen gegenüber, die sich auf uns verlassen, die uns glauben, was wir ihnen sagen, und die keine bildung genießen durften, die es ihnen ermöglichen würde, scharlatane zu erkennen und ihnen zu entkommen.
(denn auch das muss man lernen, ja.)

die tat.sache, dass in meinem all.tag etwas wirkt oder nicht wirkt, bedeutet noch lange nicht, dass es bei anderen auch so ist –
und das ist der springende punkt.

*

übrigens, ihr lieben geist.heiler und schamaninnen, die ihr nun wieder auf meinem blog amok laufen werdet, ich weiß, wovon ich rede.
(das ist ja immer euer liebstes argument: wir gebildeten schlaf.schafe wissen ja nicht, wovon wir reden, wir haben weder kinder noch arbeiten wir, und wenn wir kinder haben, dann sind die natürlich immer gesund, klar – krankheiten werden von den reptiloiden ja nur auf arme kinder übertragen, die eliten bleiben verschont!!1!!11!!!)
((ja, sowas hör ich wirklich des öfteren.))
mein ältester erkrankte im alter von zwei jahren an neurodermitis, vermutlich ausgelöst von einer lebend.impfung, genaueres wissen wir natürlich nicht, leider kann man so etwas nur sehr schlecht zurückverfolgen.
seine schübe standen, wie das bei neurodermitis leider so ist, einerseits in zusammen.hang mit der kleidung, die er trug, und den speisen, die er zu sich nahm, andererseits aber auch mit seiner psychischen verfassung – wenn er mal was anstellte und geschimpft wurde, wurde es fast im selben augenblick schlimmer.
wir haben damals ziemlich viel versucht – schul.medizinische mittel wie salben und cremes, spezielle unter.wäsche, stoff.tiere, an denen er kratzte, wenn es ihn juckte, um dem kopf linderung vorzugaukeln (das half übrigens von allem am besten, die psychologie lässt grüßen), diverse entspannungs.techniken, um seinen kleinen kopf zu beruhigen, ja sogar spezielle diäten.
es wurde weder besser noch schlechter – dennoch waren es teilweise schreckliche sorgen, die mich plagten, und ebenso schreckliche nächte, wenn wir gemeinsam versuchten, dem juck.reiz ein schnippchen zu schlagen.
doch dann, kurz bevor er in die schule kam, wurde es langsam besser, die schübe traten seltener auf, das haut.bild verbesserte sich – genau wie vom arzt jahre zuvor prognostiziert.
jetzt, etwa zehn jahre später, hat er zwar etwas trockene haut, sonst jedoch keinerlei beschwerden.
(was hoffentlich so bleibt! #fingerscrossed)

rück.blickend waren es harte zeiten, für ihn wie für uns.
erklär mal einem kleinen buben, dass er sich nicht kratzen darf, wenn es juckt –
oder wieso ihn die menschen in der straßen.bahn so komisch anschauen und sich weg.setzen, weil er im gesicht ganz schuppige haut hat.
und dennoch, trotz all der sorgen, die mir seine erkrankung bereitet hat, war für mich immer klar:
auch meine weiteren kinder werden geimpft.
denn impfen ist der einzige schutz vor vielen teils tödlichen krankheiten, impfen ist das, was die menschheit stark werden ließ, eine der, wenn nicht die größte errungenschaft der zivilisation.
ja, wie bei allen dingen im leben kann es auch bei impfungen zu zwischen.fällen kommen –
und dennoch gilt:
impfen rettet leben –
unseres und das unserer kinder.

#namaste

***

© Denis Junker - Fotolia.com

© Denis Junker – Fotolia.com

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

mit.reden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s