die erste haus.aufgabe.

da wir uns im zuge der schreib.werkstatt nur einmal in der woche treffen, schreiben wir unsere texte zu hause, besprechen sie dann während der stunde –
und lösen gemeinsam alle kleineren oder größeren probleme, die dabei auftreten.

für die erste haus.aufgabe hab ich die story.cubes mitgenommen, die ich meiner mittleren tochter zum geburtstag geschenkt hab –
eine tolle sache für alle, die gern geschichten erdenken, die ihre kreativität anregen wollen, oder für schreibende, deren handlungs.stränge einen kleinen schubs brauchen.

ziel der haus.aufgabe ist es einerseits, der eigenen kreativität freien lauf zu lassen, und andererseits zu sehen, wie verschieden geschichten werden, selbst wenn wir dieselben ausgangs.worte benutzen –
denn jede geschichte ist ausdruck unserer persönlichkeit.

diese neun würfel stehen für die haus.aufgabe zur verfügung.

in beliebiger reihen.folge und interpretation soll daraus eine geschichte gebaut werden –
es muss natürlich nicht genau das in die geschichte einfließen, was zu sehen ist, es darf auch interpretiert werden:

der smiley kann für traurigkeit stehen, die biene für einen stich, oder der baum für umweltschutz.

genau dieses interpretieren dürfen macht die würfel zu einer super option für alle, die gern mit worten spielen.

ich freu mich schon sehr auf die vielen geschichten, die ich kommenden mittwoch hören werde!

* * *

auch ich hab natürlich eine idee für eine kleine geschichte –
hier zu lesen.